Messanleitung Geschirre

 

1. RÜCKENSTEG: 

Miss vom letzten Halswirbel (Widerrist) bis zur Stelle, an der der breiteste Teil des Brustumfangs liegt.

Achtung! Zum richtigen Ausmessen muss der Hund seinen Kopf oben haben, da sich sonst die Länge des Rückenstegs verändert und zu lang wird.

Siehe dazu die Abbildung oben!

2. BRUSTUMFANG: 

Eine Hand sollte zwischen Vorderbein und Bauchgurt Platz sein, bei kleineren Hunden 2-3 Finger breit.

Bitte beachten: Die Messung sollte immer auf den Rippen, niemals an den Weichteilen sein, da sich das Geschirr auf Zug noch etwas nach hinten verschiebt.

3. BAUCHSTEG: 

Hier wird von der Mitte des Brustbeines bis zu dem Punkt gemessen, an dem der Brustgurt sitzen soll.

Das Brustbein verbindet, wie beim Menschen, die Rippen miteinander.

Tasten Sie unterhalb vom Hals die vordere Spitze des Brustbeins und beginnen dort die Messung, zwischen den Vorderbeinen hindurch, unten entlang bis zum Brustbeinende.

Achtung:

Dieses Ende ist oft schwierig zu ertasten, da die letzten Rippenbögen beim Hund häufig sehr nah beieinanderliegen und den Eindruck erwecken,
dort sei immer noch Brustbein.

4. HALSUMFANG : 

Vom Brustbein, den Hals entlang bis Mitte Widerrist => letzter Halswirbel ( hier nur einseitig messen!)